Berichte - Archiv: Saison 2017/2018

 


 

SVS U8/F2: gegen den FC Marl chancenlos

 

Schermbeck - Montag, 04. Juni 2018: Im Spiel gegen die starke Mannschaft des FC Marls war die Schermbecker U8 einfach chancenlos. Der in allen Belangen überlegende Gegner konnte sowohl spielerisch als auch im Nutzen seiner Torchancen überzeugen. Zwar konnte Ole K. den Anschlusstreffer zum 1:2 in der 13. Spielminute noch setzen, jedoch zogen die Marler bis zur Halbzeit mit 1:6 Toren davon. Nach dem schnellen Tor kurz nach der Pause traf wiederum Ole zum 2:7. Jedoch blieb den Marler die letzte nennenwerte Aktion im Spiel vorenthalten. Das 2:8-Endergebnis zeigte zwar, dass wir zum Ende der Partie nicht einbrachen, aber nach den Fairplay-Regeln durfen wir uns auch um 2 Spieler ergänzen.

 

Jetzt heißt es für das letzte Spiel vor heimischen Publikum am kommenden Freitag nochmals "richtig Gas" zu geben.

 

 

 


 

Auch gegen Hullern blieb uns ein Erfolg verwehrt.

 

Hullern - Mittwoch, 30. Mai 2018: 

Wie so häufig in dieser Saison standen wir auch in diesem Spiel gegen den SV Hullern einer Mannschaft gegenüber, die viele ältere Spieler stellen konnte.

 

Bei sommerlichen Temperaturen standen die Schermbecker in den ersten Spielminuten allerdings sehr gut und hielten vorm eigenen Tor die Gegner auf Abstand. In der 9. Spielminute konnte Bengt Ingmar R. dann sogar mit einem Schuss aus der zweiten Reihe das 0:1 für den SV Schermbeck erzielen. Weiterhin konzentriert störten die Schermbecker F-Junioren/-innen immer wieder das Aufbauspiel der Hullerner. Doch in der 12. Spielminute mussten wir das Unentschieden hinnehmen und nur kurze Zeit später auch das 2:1-Führungstor der Heimmannschaft aus dem Halterner Vorort. Nach einer schönen und präzisen Vorarbeit von Ole K. konnte wiederum Bengt Ingmar R. den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielen. Mit den kurz aufeinanderfolgenden 3:2 und 4:2 für den SV Hullern verloren die Schermbecker jedoch die Bindung zum Spiel. Der Raum wurde nicht mehr so eng gemacht und so ergaben sich für die Gastgeber noch weitere Chancen. Eine dieser Tormöglichkeiten wurden dann auch noch vor dem Pausenpfiff zum 5:2 genutzt.

 

Jetzt konnten die Hullerner Ihr gesamtes Aufwechsel-Kontingent ausnutzen und in der Folgezeit schwanden bei den Schermbeckern so langsam die Kräfte und damit auch die Konzentration. Auf den sechsten Treffer des SVH konnte Ole K. noch das 6:3 folgen lassen, aber danach spielten die Hullerner ihre stärkere Physis einfach aus. Am Ende hieß das Ergebnis 9:3 Tore. Mit der Mannschaftsleistung konnten wir als Trainerteam jedoch durchaus zufrieden sein, denn auch hier zeigte die Mannschaft Moral und gab sich nie auf.

 

 

 

 

 

Standen wie ein Team zusammen: die U8/F2-Junioren/-innen des SV Schermbeck
Standen wie ein Team zusammen: die U8/F2-Junioren/-innen des SV Schermbeck

 

 

TuS Haltern - SV Schermbeck U8:

"Vielleicht wäre mehr drin gewesen."

 

 

Schermbeck - Samstag, 05. Mai 2018: Im Spiel gegen den TuS Haltern 2 standen wir wiederum einer Mannschaft gegenüber, die uns körperlich deutlich überlegen war. Zudem mussten wir die krankheitsbedingten Ausfälle von Liam Schrader, Ole Kerkhoff und Meron Mervoci hinnehmen.

 

In der ersten Halbzeit standen wir im Defensiv-Verhalten zu weit von den gegnerischen Spielern weg, sodass wir keinen Zugriff auf den Ball bekamen. Die physische Überlegenheit der Haltener zeigte sich in der Anfangsphase gerade bei den Torabschlüssen des TuS. Mit platzierten und kräftigen Schüssen führte sie dann schnell bis zur 3. Spielminute mit 2:0-Toren. Nur die guten Paraden unseres Torhüters Alexander Spork bewahrten uns vor einen höheren Rückstand. Der heute sehr aktiv agierende Jano Woltsche bekam dann in der 9. Minute die erste Schermbecker Chance auf den Fuß. Der Abschluss war allerdings zu schwach, um den gegnerischen Torhüter in Schwierigkeit zu bringen. In der Folgezeit erhöhten die Halterner dann durch einen direkten Freistoß auf 3:0 und ließen nur kurze Zeit später das 4:0 folgen. Nun konnten auch wir uns nach den Fairplay-Regeln um einem weiteren Spieler ergänzen. Doch noch vor der Halbzeit erhöhte der Gegner auf den zwischenzeitlichen Pausenstand von 6:0.

 

Durch das Überzahlspiel konnten wir in der 2. Hälfte das Spiel offener gestalten. Mit deutlich mehr Torabschlüssen machten wir nun ein gutes Spiel, ohne allerdings zwingend zu werden. Zunächst bekam Alessio Nicosia die Chance des Anschlusstreffers nach einem Alleingang auf das gegnerische Tor. Den gut parierten Schuss konnte Jano Woltsche leider auch im Nachschuss nicht verwerten. In der 35. Spielminute brachte ein Schuss von Bengt Ingmar Rosen den TuS-Torwart zu Problemen, doch auch jetzt konnten wir keinen Profit aus dieser Aktion schlagen. Die immer sehr lauffreudige Esther Herrschaft konnte im Mittelfeld den Gegner häufig unter Druck setzen und im Spielaufbau empfindlich stören. Auch stand die Defensive mit Matti Schoch und Miguel Darmstadt nun viel besser und kompakter. In der 18. Minute der zweiten Hälfte wurde Levi Steigerwald dann auf dem rechten Flügel freigespielt. Die folgende Hereingabe konnte Finn Holtwick zu seinem ersten Meisterschaftstreffer nutzen und zum Endergebnis von 1:6 aus Schermbecker Sicht einschieben. „Aufgrund der 2. Halbzeit können wir ein positives Fazit dieses Spiels ziehen, denn auch hier zeigte die Mannschaft eine gute Moral und gab sich bis zum Ende der Partie nicht auf.“

 

Heute spielten für den SV Schermbeck: Alexander Spork, Miguel Darmstadt, Matti Schoch, Alessio Nicosia, Jano Woltsche, Esther Herrschaft (C),  Finn Holtwick (1), Levi Steigerwald und Bengt Ingmar Rosen.

 

 


 

 

Die Schermbecker U8 kämpft wie ein Löwe

 

 

 

Schermbeck - Samstag, 28. April 2018: Nicht ganz zu verstehen ist, dass die Verantwortlichen beim Fußballverband Gruppeneinteilungen wählen, in denen F1-Mannschaften als reine Altjahrgangsmannschaften (2009er) ebenso wie Jungjahrgangsmannschaften (2010er) als F2 sogar bis F4-Mannschaft  eingeteilt werden. Im heutigen Spiel gegen die F1 von BW Westfalia Langenbochum war die physische Überlegenheit schon vor dem Anpfiff deutlich zu erkennen. (einen interessanten Artikel zu dem Thema des Altersunterschieds im Fußball findet Ihr unter: https://www.zeit.de/sport/2013-06/dfb-u21-nachwuchsfussball-dezemberkinder)

 

Doch die U8 des SV Schermbeck ließ sich heute hiervon überhaupt nicht beeindrucken. Konzentriert standen die Spieler und Spielerinnen von Beginn an auf dem Platz. Direkt im Anschluss an dem Anstoß durch den Gast aus Langenbochum konnte Esther Herrschaft Druck auf den ballführenden Gegner machen und sich den Ball erkämpfen. Kurz auf das Tor der Langenbochumer angedribbelt, zog sie dann auch aus der zweiten Reihe ab und platzierte Ihren Schuss in die  linke untere Ecke. Vom Innenpfosten prallte der Ball dann ins gegnerische Tor und führte den Schermbecker Nachwuchs unerwartet schnell zum 1:0-Führungstreffer. Durch geschicktes Pressing konnte die U8 den Gegner in der Folgezeit recht lange auf Distanz halten. Ein Durchkommen der Westfalia-Spieler war dann erst in der 10. Spielminute möglich. Einen Schuss auf’s Schermbecker Tor konnte zunächst unser aufmerksamer Torhüter Alexander Spork noch abwehren, jedoch war er beim Nachschuss machtlos. Nach dem Ausgleichstreffer erhielten die Langenbochumer einen Freistoß im Mittelfeld, der dann direkt zum 1:2 genutzt wurde. Doch wer glaubte, dass sich die U8 nun aufgeben würde, sah sich getäuscht. Nach einer schönen Kombination im Mittelfeld wurde Liam Schrader freistehend angespielt, der ganz überlegt dem Torhüter keine Chance ließ und ins untere rechte Eck abschloss. Nicht nur das die Schermbecker F-Junioren im relativ ungleichen Duell zweier Mannschaften eine ganze Halbzeit mithalten konnte, waren sie auch spielerisch der Langenbochumer F1 absolut ebenbürtig.

 

In der zweiten Spielhälfte ging BW Westfalia Langenbochum allerdings schnell mit 2 weiteren Toren in Führung. In der 22. und 24. Spielminute erhöhten die Gegner auf das zwischenzeitliche 2:4. Aber auch jetzt zeigten die Schermbecker ihr Kämpferherz. Ein weiteres Mal wurde Liam Schrader klug freigespielt und der verwandelte „eiskalt“ in der 28. Minute den Anschlusstreffer zum 3:4. Der vielumjubelte  4:4-Ausgleichstreffer folgte dann in der 13. Spielminute der zweiten Halbzeit durch Bengt Ingmar Rosen.

 

Jetzt setzte sich allerdings die körperliche Überlegenheit der Langenbochumer langsam durch. Mit den Treffern fünf und sechs, nur eine Minute nach dem Ausgleich, war die Gegenwähr gebrochen. In den wenigen Schlussminuten erhöhte die Westfalia das Endergebnis - in dieser Höhe nicht ganz verdient - noch auf 4:9. Die Schermbecker U8 erspielte und erkämpfte sich in diesem Spiel die Herzen des heimischen Publikums.

 

„Wir sind mächtig stolz auf unsere Mannschaft, die es verstanden hat sehr lange gegen einen scheinbar übermächtigen Gegner mitzuhalten.“ so das Schermbecker Trainerteam.

 

Heute spielten: Alexander Spork, Alessio Nicosia, Jano Woltsche, Esther Herrschaft (1), Matti Schoch, Levi Steigerwald, Liam Schrader (2), Ole Kerkhoff und Bengt Ingmar Rosen (1).

 

 

 


 

SV Schermbeck U8: Dritter Sieg in Folge - doch jetzt folgt das schwere Spiel gegen Langenbochum

 

Schermbeck - Montag, 23. April 2018: Im Nachholspiel gegen den Sickingmühler SV konnte sich die Schermbecker U8 mit 7:3 Toren durchsetzen. Aber die fehlende Aufmerksamkeit im Aufwärmprogramm nahm das Trainerteam zum Anlass die volle Konzentration der U8-Spieler/-innen nochmals auf das Spiel zu lenken.

Mit der Vorgabe die gegnerischen Spieler des Sickingmühler SV früh im Ballbesitz unter Druck zu setzen, wurde von Beginn an sehr gut umgesetzt. Schon in der 4. Spielminute konnte der zurückeroberte Ball über den rechten Flügel auf Ole Kerkhoff gepasst werden, der klug vor das gegnerische Tor spielte und damit Liam Schrader zum 1:0-Führungstreffer bediente. Das 2:0 folgte nur 3 Minuten später. Wiederum legte Ole Kerkhoff unserem heute im Feld spielenden Kapitän Liam Schrader mit dem Kopf vor, der dann dem Sickingmühler Torhüter keine Abwehrchance ließ. Beim schnell folgenden 3:0 setzte diesmal unser Nachwuchsstürmer Ole Kerkhoff die gesamte Abwehr unter Druck, zwang damit die Gegner zum Ballverlust und schloss zum zwischenzeitlichen 3:0 souverän ab. In der 14. Spielminute konnten die Schermbecker Abwehr, beim Versuch den Ball zu klären, nur ins eigene Tor zum Anschlusstreffer von 3:1 ablenken. Das hielt die Schermbecker allerdings nicht davon ab noch vor der Halbzeit auf 4:1 wiederum durch unsere Nummer 10 Ole Kerkhoff zu erhöhen. Auch dieses Tor fiel nach einem erfolgreichen Pressing auf die Abwehrreihe der Sickingmühler. In der Schlussminute der ersten Hälfte erhielten der Sickingmühler SV einen Eckball, der zunächst von unserer guten Defensive um Alessio Nicosia und Miguel Darmstadt abgefangen und der Konter dann schnell eingeleitet wurde. Zunächst landete der Abschluss gegen den Pfosten. Aber unsere Sturmspitze schaltete am schnellsten und drückte den Ball mit dem Halbzeitpfiff zum 5:1-Pausenstand über die Linie.

Die zweite Halbzeit gestaltete sich ein wenig ausgeglichener, da sich der SV Sickingmühle nach den Fairplay-Regel um einen Spieler ergänzen durften. In den ersten Minuten der zweiten Hälfte konnten sich im Mittelfeld Meron Merovci und Esther Herrschaft immer wieder mit guten Aktionen gegen den Ball zeigen. Doch mit zwei Treffern kamen die Gegner aus Marl dann nochmals heran, bevor Liam Schrader zum vorentscheidenden 3:6 mit ein wenig "Wut" - aufgrund seiner zuvor guten Einschussmöglichkeiten - einnetzte. Neben Alexander Spork im Schermbecker Tor konnte heute auch Finn Holtwick wiederum wichtige Spielpraxis sammeln. Doch den Schlusspunkt setzte dann Matti Schoch. Nachdem die Gegner den Ball nicht konsequent aus dem Abwehrbereich klären konnten, nutze er die Verwirrung im gegnerischen Strafraum zum Endstand von 7:3 für die U8 des SV Schermbeck.

"Im nächsten Spiel treffen wir auf die starke Westfalia aus Langenbochum. Hier wird es für uns sehr schwer gegen die Erstvertretung von BW Langenbochum und es gilt dann die volle Konzentration wieder auf den Platz zu bringen." so das U8-Trainerteam.


Heute spielten für den SV Schermbeck: Alexander Spork, Matti Schoch (1), Alessio Nicosia, Miguel Darmstadt, Meron Merovci, Finn Holtwick, Esther Herrschaft, Liam Schrader (3) und Ole Kerkhoff (3).

 

v.l. Alessio Nicosia, Liam Schrader, Ole Kerkhoff, Matti Schoch, Esther Herrschaft, Alexander Spork, Meron Merovci, Miguel Darmstadt und Finn Holtwick
v.l. Alessio Nicosia, Liam Schrader, Ole Kerkhoff, Matti Schoch, Esther Herrschaft, Alexander Spork, Meron Merovci, Miguel Darmstadt und Finn Holtwick

Begrüßung der U8/F2 und der F3 des SV Schermbeck - Danke für's Foto Mai-Britt
Begrüßung der U8/F2 und der F3 des SV Schermbeck - Danke für's Foto Mai-Britt

 

Souveräner Sieg im internen Derby der U8/F2 gegen die F3

 

 

Am vergangenen Wochenende trafen wir im internen Derby auf unsere F3. In diesem Spiel konnten wir uns – im Gegensatz zur ersten Hinspiel-Begegnung – deutlich und souverän mit 13:2-Toren durchsetzen. In der 4. Spielminute gab Bengt Ingmar Rosen aus der zweiten Reihe einen platzierten Schuss auf das von Mats Reiß gehütete Tor ab und eröffnete mit dem 1:0 für die U8 den Torreigen. Kurz darauf ließ Ole Kerkhoff das 0:2 für seine Farben folgen. Nach einem schönen Zuspiel von Meron Merovci erhöhte wiederum Bengt Ingmar Rosen auf das zwischenzeitliche 0:3. Nach den Fairplay-Regeln durfte sich die F3 nun mit einem weiteren Spieler ergänzen. Mit dem Überzahlspiel setzte sich dann Johann Werner auf der Gegenseite gekonnt durch und markierte mit dem Anschlusstreffer das 1:3 für die F3. Der heute im Feld spielende Liam Schrader setzte sich dann wiederum im Mittelfeld gegen 2 Gegenspieler der F3 durch und erhöhte auf 1:4, bevor Meron Merovci noch vor dem Halbzeitpfiff mit einem „satten“ Schuss das 1:5 erzielte.

 

 

Mit diesem Ergebnis wurden dann die Seiten gewechselt. Mit der Vorgabe sich im Spiel breiter aufzustellen, um so mehr Platz im Mittelfeld zu schaffen, ging die U8 motiviert in die 2. Hälfte. Diesen auch in der Sturmmitte geschaffenen Platz nutzte dann Ole Kerkhoff mit sehr guter Schuss-Technik zum 1:6 und ließ kurz darauf dann noch das 1:7 folgen. Einen „Hammer“ packte dann Alessio Nicosia beim 1:8 aus. Den aus der gegnerischen Abwehr herausgeschlagenen Ball nahm er direkt - fast von der Mittellinie - ab und markierte mit einem sehenswerten Treffer das 1:8 für die U8. Die F3 stemmte sich zwar gegen die Niederlage, jedoch blieben die U8-Spieler/innen weiterhin sehr aufmerksam. So setze Bengt Ingmar Rosen die Abwehr der F3 früh unter Druck, erkämpfte sich aus den Reihen der Gegner den Ball und erhöhte auf 1:9. Im Mittelfeld konnten wir mit der heute sehr stark spielenden Esther Herrschaft deutlich besser den Raum nutzen als noch in der ersten Halbzeit. Mit einem platzierten Schuss gegen den Innenpfosten erhöhte Alessio Nicosia 1:10. Nach einem Eckstoß aus dem Gewühl vor dem gegnerischen Tor heraus, schloss Matti Schoch erfolgreich für die U8 ab. Zu diesem Zeitpunkt stand unserer Abwehr mit Miguel Darmstadt und Levi Steigerwald sowie dem heute hervorragend und aufmerksam im Tor spielenden Alexander Spork sehr kompakt. Liam Schrader leistete dann eine starke Vorarbeit zum erneuten Torerfolg von Bengt Ingmar Rosen. Eine weitere sehenswerte Kombination aus der Abwehr heraus, über Matti Schoch und Liam Schrader, konnte Bengt Ingmar Rosen zu seinem fünften Treffer zum 1:13 nutzen. Der Abschluss war dann jedoch der F3 gegönnt. Johann Werner setzte sich stark im Mittelfeld durch und schloss im Alleingang zum Endergebnis von 2:13 ab.

 

 

Eine geschlossene Mannschaftsleistung, das konzentrierte und gute Zusammenspiel brachten der U8 heute den verdienten Sieg ein. "Ein großes Lob geht aber auch an die F3, die sich nie aufgab, gekämpft hat und immer fair in ihren Aktionen blieb."

 

Heute spielten für die U8: Alexander Spork (TW), Miguel Darmstadt, Alessio Nicosia (2), Levi Steigerwald, Matti Schoch (1), Esther Herrschaft, Liam Schrader (1), Meron Merovci (1), Ole Kerkhoff (3) und Bengt Ingmar Rosen (5).

 

Hier eine kleine Diashow zum Derby von Sebastian Herrschaft: Vielen Dank schon mal im Voraus hierfür ! 

 


SV Schermbeck U8 - TuS Haltern 7:4-Sieg und

klare Verbesserung im Spiel 'gegen den Ball'.

 

 

Schermbeck - Freitag, 16. März 2018: Bereits am Freitag fand das vorgezogene Meisterschaftsspiel gegen die Mannschaft des TuS Haltern 4 bei frostigen Temperaturen und leichten Schneefall statt. Zur Vorwoche zeigte sich die U8 des SV Schermbeck stark verbessert. Die Spieler/innen der U8 gingen mit der Vorgabe in das Spiel, enger an den Gegenspielern zu stehen und den Gegner früher im Spielaufbau zu stören.

 

Dies gelang den Schermbeckern gerade in den ersten Spielminuten sehr gut. Die Halterner konnten sich in der Anfangsphase des Spiels kaum aus ihrer eigenen Hälfte lösen. In der 5. Spielminute gelang dann auch Meron Merovci das 1:0 für den SV Schermbeck. Allerdings konnten die Halterner mit ihrem schussgewaltigen Stürmer nur wenige Minuten später zum 1:1 ausgleichen. Aber die Schermbecker blieben spielbestimmender und der heute stark agierende Ole Kerkhoff brachte seine Farben wieder mit 2:1 in Führung. Auch diesen Treffer konnten der TuS noch vor der Pause egalisieren, da sich das Spiel zum Ende der ersten Halbzeit ausgeglichener gestaltete.

 

Mit Beginn der 2. Spielhälfte blieb die U8 weiterhin konzentriert und ließen ihrem Gegner kaum Möglichkeiten ihr Angriffsspiel aufzubauen. Mit seinen nächsten beiden Treffern konnte Ole Kerkhoff mit seiner überaus starken Schusstechnik die Führung auf 4:2-Toren ausbauen. Die Schermbecker ließen in der 2. Halbzeit keinen Zweifel mehr, wer heute den Platz als Sieger verlassen wollte. Mit einem sehr guten Defensivverhalten der kompletten Mannschaft – vor allem im Spiel ‚gegen den Ball‘  - und einem guten Rückhalt im Tor blieben die Schermbecker die stärkere Mannschaft auf dem Platz.  Die nächsten beiden Treffer der Schermbecker erzielte dann Bengt Ingmar Rosen zum zwischenzeitlichen 6:2. Die Halterner kamen dann allerdings erneut zu einem weiteren Anschlusstreffer. In der Schlussphase erhöhte Levi Steigerwald nochmal das Ergebnis, bevor der TuS Haltern durch einen unglücklichen Handelfmeter zum 7:4-Endstand traf.

 

Im heutigen Spiel traten Liam Schrader (Torhüter), Alessio Nicosia, Jano Woltsche, Miguel Darmstadt, Meron Merovci (1), Finn Holtwick, Esther Herrschaft, Levi Steigerwald (1), Bengt Ingmar Rosen (2) und Ole Kerkhoff (3) für die U8 des SV Schermbeck an.

 

Zum Bericht im Borkener Stadtanzeiger.

 

 

Danke für die schönen Fotos Sebastian (c).

 

 


 

SVS U8: Schwacher Rückrunden-Auftakt

 

Marl/Schermbeck – Samstag, 10. März 2018:

Die Zeit der Hallenturniere in der Winterpause ist vorbei und am Samstag trafen wir im ersten Spiel der Rückrunde auf den TSV Marl-Hüls. Leider mussten wir auf 3 Stammspieler verzichten. Doch bei bestem Fußballwetter konnten wir an die vergangenen guten Trainingsleistungen bei weitem nicht anknüpfen.

 

In der ersten Halbzeit hatten wir überhaupt keine Bindung zum Spiel. Wir standen nicht eng genug an unseren Gegenspielern, die dadurch - trotz Ihrer körperlichen Unterlegenheit - ohne Gegnerdruck kombinieren konnten. Im Spielaufbau fehlte die Genauigkeit im Anspiel und eins ums andere Mal gingen die Marler dazwischen und kamen immer wieder in Ballbesitz. So erspielte sich der TSV gute Tor-Möglichkeiten und konnten diese dann auch früh zum zwischenzeitlichen 3:0 abschließen. Erst in der End-Phase der ersten Halbzeit kamen wir ein wenig besser ins Spiel und konnten noch kurz vor der Halbzeit durch Jano Woltsche zum Anschlusstreffer gelangen.

 

Mit dem Ändern der Aufstellung auf einigen Positionen  kamen wir deutlich verbessert aus der Halbzeitpause. Nun lief der Ball zwar besser in den eigenen Reihen, wobei es an der Passgenauigkeit weiterhin fehlte. Mit dem weiteren Treffer zum 3:2 keimte die Hoffnung dann auf, dass wir das Spiel wieder offen gestalten könnten. Die Torabschlüsse kamen allerdings zu häufig überhastet, sodass keine Gefahr für den gegnerischen sehr guten Torhüter aufkam. Während wir uns nun mehr Spielanteile im Angriff erarbeiteten, wurde die Defensive hierdurch allerdings vernachlässigt. So folgten dann auch die beiden weiteren Konter-Tore zum verdienten Endstand von 5:2 für den TSV Marl-Hüls.

 

Als Trainer habe ich allerdings durch die geänderte und ungewohnten Aufstellung einen großen Anteil am eher schwächeren Spiel unserer U8: „Die Umstellung in der Defensiv-Ausrichtung der ersten Halbzeit zeigte, dass wir die Positionswechsel innerhalb der Mannschaftteile immer wieder trainieren müssen.

 

Heute spielten: Liam Schrader, Levi Steigerwald, Alexander Spork, Esther Herrschaft, Miguel Darmstadt, Alessio Nicosia, Finn Holtwick, Jano Woltsche und Ole Kerkhoff.

 

 

 

 

Finn Holtwick, Liam Schrader, Ole Kerkhoff, Esther Herrschaft, Alexander Spork, Miguel Darmstadt Levi Steigerwald, Jano Woltsche und Alessio Nicosia bei der Begrüßung.
Finn Holtwick, Liam Schrader, Ole Kerkhoff, Esther Herrschaft, Alexander Spork, Miguel Darmstadt Levi Steigerwald, Jano Woltsche und Alessio Nicosia bei der Begrüßung.

 

Jugendfußball - SV Schermbeck: starke Hallenfußball-Turniere für F-Junioren

 

 

Schermbeck: Am vergangenen Samstag, 24. Febr. 2018 fand das Hallenfußball-Turnier für F2 bis F4-Junioren-Mannschaften in der Dreifachsporthalle in Schermbeck statt.
Um 9:30 Uhr startete das von der Firma EnAplan gesponsorte Turnier in zwei Gruppen. Insgesamt 10 Mannschaften kämpften bei diesem Spielfest um die begehrten Medaillen des SV Schermbeck.


Zu den teilnehmenden Mannschaften gehörten die Vereine von Westfalia Gemen, die sogar mit 2 Vertretungen Ihrer F-Junioren antraten, der TSV Raesfeld, Eintracht Erle, TuS Haltern, VfB Waltrop, VfB Marl-Hüls, SV BW Fuhlenbrock und dem SV Schermbeck, der ebenfalls 2 Mannschaften stellen konnte. Bei dem vom Verband vorgegebenen Spielfesten ohne Finalspiele steht natürlich der Spaß und die Freunde der Kinder am Fußballspiel im Vordergrund. Das Turnier wurde im Fairplay-Modus und nach dem Futsal-Hallenfußball-Regeln ausgetragen.

In der Gruppe A traf die Mannschaft der U8/F2 des SV Schermbecks zunächst auf die Vertretung des TSV Raesfeld. Obwohl die Raesfelder mit einigen Altjahrgangsspieler angereist waren, hatten die Schermbecker deutlich mehr Spielanteile und gingen auch verdient mit 1:0 in Führung. Jedoch mussten sie - bei den wenigen eindeutigen Chancen der Grün-Weißen des TSV‘s - noch das 1:1-Unentschieden kurz vor Ende der Partie hinnehmen. Im zweiten Spiel wusste die U8 des SVS wiederum spielerisch zu überzeugen und gewann die Paarung gegen Westfalia Gemen 2 mit 3:2. In ihrem dritten Spiel trafen die Schermbecker F2-Junioren dann auf den Liga-Konkurrenten VfB Marl-Hüls. Schon in der laufenden Saison war diese Paarung immer ein Spiel auf Augenhöhe. Auch diesmal sollte es mit einem knappen Ergebnis enden. Die Hülser entschieden dieses Spiel mit einem 2:1 für sich. Den Schermbecker fehlte es in diesem Spiel an Durchschlagskraft, sodass der Sieg des VfB auch völlig verdient war. Nun hieß es im letzten Spiel gegen den TuS Haltern nochmal alles geben. Mit schönen Zuspielen wurde das Mittelfeld immer wieder schnell überbrückt und eine dieser Chancen verwerteten die Schermbecker zum 1:0. Mit diesem Ergebnis wurde dann das Spiel auch abgepfiffen und die Mannschaft und das Trainerteam konnten vollends zufrieden mit dem Verlauf des Spielfestes sein. Die F3 des SV Schermbeck zeigten in Ihrer Gruppe B durchweg gute und ansprechende Spiele und trennten sich erfolgreich nach 4 Paarungen mit 3 Siegen (1:0 gegen Eintracht Erle / 2:1 – Westfalia Gemen / 1:0 SV BW Fuhlenbrock) von Ihren Gegnern und musste sich lediglich dem VfB Waltrop im letzten Spiel mit 0:3 geschlagen geben.

Während des gesamten Vormittags wurde für das leibliche Wohl durch das engagierte ehrenamtliche Catering-Team gesorgt und alle mitgereisten Zuschauer konnten sehenswerte Spiele Ihrer F-Junioren verfolgen. Im darauffolgenden Spielfest am Nachmittag für F1-Jugend-Mannschaften wurden dann ebenfalls viele packende Spiele gezeigt.

 

"Unser Dank geht an alle Helfer und Freiwillige, die uns bei der Durchführung des Turniers gehilflich waren. Ebenso an alle teilnehmenden Mannschaften mit Ihren Trainer-u. Betreuerteams.

Der Erlös dieses Turniers beider Mannschaften (U8 und F3) geht in das Projekt Kunstrasen - Kinder brauchen Platz! Verein(t) zum neuen Grün."

U8/F2 des SV Schermbeck mit Medaillen und Trainerteam. vorne v.l.: Ole Kerkhoff, Liam Schrader, Bengt Ingmar Rosen, Miguel Darmstadt, Meron Merovci. stehend v.l.: Esther Herrschaft, Alexander Spork, Alessio Nicosia, Jano Woltsche, Matti Schoch und Finn Ho
U8/F2 des SV Schermbeck mit Medaillen und Trainerteam. vorne v.l.: Ole Kerkhoff, Liam Schrader, Bengt Ingmar Rosen, Miguel Darmstadt, Meron Merovci. stehend v.l.: Esther Herrschaft, Alexander Spork, Alessio Nicosia, Jano Woltsche, Matti Schoch und Finn Ho

(C) Sebastian - vielen lieben  Dank hierfür !

 

 

weitere Fotos auch unter:

www.schermbeck-grenzenlos.de

 

 

 

 


21.01.2017: Turnier-Bericht

 

Schermbeck - Sonntag, 21. Januar 2018: Beim Turnier des TuS Gahlens mussten wir uns einer sehr schweren Gruppe stellen. Mit den Mannschaften von VfL Grafenwald, BW Wulfen, VfB Kirchhellen und der Erstvertretung des Ausrichters standen wir im gesamten Turnier nur Altjahrgangs-Mannschaften gegenüber. Allerdings konnte die U8 des SV Schermbeck durchaus mithalten und zeigte auch schönen Kombinationsfußball. Im ersten Spiel gegen den VfL Grafenwald konnten wir lange im Defensivverhalten dagegensetzen. Mit starken Paraden hielt uns unser Torhüter Liam Schrader immer wieder im Spiel und war der gewohnt sichere Rückhalt in der Abwehr. Mit einem eher glücklichen Treffer siegte der VfL dann doch noch mit 0:1. Im zweiten Spiel gegen BW Wulfen führten die Blau-Weißen bereits mit 0:2, bevor Ole Kerkhoff nach einer sehenswerten Stafette den Ball unhaltbar ins gegnerische Tor unterbrachte.

Gegen den starken VfB Kirchhellen kamen wir auch nach einem 0:2-Rückstand nochmals kurzzeitig mit einen schön vorgetragenen Konter durch Jano Woltsche zum Anschlusstreffer, jedoch  mussten wir uns am Ende mit 1:4 geschlagen geben. Aber auch hier zeigte die Mannschaft Moral und gab sich zu keiner Zeit auf. Im letzten Spiel standen wir dem TuS Gahlen 1 gegenüber. In allen Belangen konnten wir der Gahlener Erstvertretung Paroli bieten. Leider hatten wir am Ende auch hier mit 0:1 Toren das Nachsehen. „Auch wenn wir heute leider keinen Sieg einfahren konnten, gerade in dieser schweren Gruppe mit ausschließlich Altjahrgangsmannschaften zeigten unsere Kids, dass sie auch gegen starke Gegner gut mithalten können. An solchen Spielen und Turnieren können wir nur wachsen und daraus lernen. Deshalb gehen wir durchweg positiv aus diesem Turnier.“ so kommentierte das Trainerteam zufrieden die gezeigte Leistung.

 

Heute im Team waren: Liam Schrader, Alexander Spork, Matti Schoch, Jano Woltsche, Esther Herrschaft, Ole Kerkhoff, Alessio Nicosia und Bengt Ingmar Rosen.

 

 

Link zum Bericht des Borkener Stadtspielels.

 

 

 

 


Starker Start ins Neue Jahr - ungeschlagen mit zwei Siegen und

einem Unentschieden beim Turnier in Stadtlohn

 

Stadtlohn - Samstag, 06. Januar 2018: Einen sehr guten Start ins neue Jahr 2018 konnte die Schermbecker F-Jugend beim Turnier in Stadtlohn verzeichnen.

Im ersten Spiel der Schermbecker U8 beim Turnier der Jugendfussballabteilung der DJK Eintracht Stadtlohn trennte sich die Mannschaft des SVS gegen den Gastgeber zunächst 1:1-Unentschieden. Einziger Schermbecker Torschütze war Levi Steigerwald zum 1:1-Ausgleich.
Viele der teilnehmenden Mannschaften des Turniers waren mit gemischten Alt-/ wie auch Jungjahrgängen angereist. Deshalb war der Trainerstab positiv überrascht, wie gut die U8 als Jungjahrgangsspieler/innen hier nicht nur mithalten, sondern zum Teil das Spiel machen konnte. Alle Schermbecker Spieler/innen waren von Beginn an sehr konzentriert. Im zweiten Spiel gewann die U8 hoch verdient mit 1:0 durch das Tor von Meron Merovci gegen den FC Marbeck. Da die Sportgemeinschaft aus Borken nicht angereist war, wurden leider "nur" 3 Gruppen-Spiele ausgetragen. Im letzten Spiel gegen Fortuna Gronau gingen dann zwar die Gronauer mit 0:1 in Führung, jedoch drehten Liam Schrader, der zwischenzeitlich mit Alexander Spork die Torhüter-Position getausch hatte, und wiederum Meron Merovci das Spiel zum 2:1 zu Gunsten der Schermbecker.
"Da im F-Jugend-Bereich noch keine Turniersieger ausgespielt werden, können wir mit zwei Siegen, einem Unentschieden und dem Verlauf des gesamten Turniers mehr als zufrieden sein. Eine klasse Leistung unserer Spieler und Spielerinnen. Wir sind mit der hier gezeigten Leistung wirklich stolz auf unsere Mannschaft.
" so der Kommentar des Trainerteams.

Zum Team gehörten heute: Alexander Spork, Miguel Darmstadt, Liam Schrader, Esther Herrschaft, Meron Merovci, Levi Steigerwald (stehend), Matti Schoch, Bengt Ingmar Rosen und Finn Holtwick

 

 

Link zum Bericht im "Borkener Stadtanzeiger".

 


Mannschaftsfoto mit dem Nikolaus. 

 

Eine rundum gelungene Weihnachtsfeier hatte die U8 des SV Schermbeck. Mit vollen Eifer spielten die Kids gegen eine Mannschaft aus Eltern und Trainern. Die Partie ging eindeutig mit 9:7-Toren an die Kids. Nach dem anschließenden Essen begrüßten die Kinder dann auch noch mit viel Erwartungen und großen Augen den Nikolaus, der jedem Kind ein schönes Geschenk überreichte. 

 

"Lieber Nikolaus, vielen Dank dafür. Gerade in der Zeit der Hallenfußballturniere können wir die schönen Trinkflaschen besonders gut gebrauchen."

 

In gemütlicher Runde wurde danach das ein oder andere aus dem zurückliegenden Fußball-Jahr ausgetauscht. 

 

"Ein großer Dank geht besonders an die beiden Organisatorinnen Christin und Alexandra und allen, die am Gelingen der schönen Weihnachtsfeier beteiligt waren. Es macht uns riesigen Spaß und große Freude Euren Kindern das Spielen mit den Fußball näher zu bringen. Einen herzlichen Dank für die schönen Geschenke."

 

 


 

Polsum - Samstag, 02. Dez. 2017: Bei frostigen Temperaturen musste die U8 des SV Schermbeck ersatzgeschwächt zum SuS Polsum. Neben unserem Stammtorhüter Liam Schrader, fehlten uns am heutigen Tag noch Levi Steigerwald, Miguel Darmstadt und Finn Holtwick.

 

Es entwickelte sich aber von der ersten Spielminute an ein spannendes und abwechslungsreiches Spiel. Zunächst stand Alexander Spork zwischen den Pfosten und machte seine Aufgabe als Torwart hervorragend. In der 4. Minute eröffnete er mit einem langen Abschlag einen Schermbecker Angriff, den Ole Kerkhoff mit dem 1:0 für den SV abschloss. Mit guten Paraden hielt uns zu diesem Zeitpunkt unser Torhüter Alexander Spork  im Spiel, denn die Polsumer blieben mit ihren schnellen Stürmer gefährlich. Bei einem Schuss auf’s Polsumer Tor konnte der  gegnerische Torhüter den Ball nicht festhalten, Ole Kerkhoff nutzte diese Situation sehr aufmerksam und „staubte“ zum 2:0 für den SV Schermbeck ab – sehr zur Freude aller mitgereisten Eltern. Die Führung führte allerdings dazu, dass wir im Defensivbereich nicht mehr so aufmerksam spielten wie in der Anfangsphase. Den zunehmenden Druck der Polsumer nutzte der SuS zu sehr schnellen Toren, sodass wir uns plötzlich mit 2 Toren Rückstand wiederfanden. Doch die Schermbecker kämpften sich wiederum zurück. Zunächst verkürzte Bengt Ingmar Rosen auf 4:3 und nur wenig später glich Ole Kerkhoff das spannende Spiel wieder aus. Kurz vor dem Halbzeitpfiff mussten wir dennoch den Gegentreffer Nummer 5 durch einen berechtigten Handelfmeter hinnehmen, was aber nichts an der sehr guten Partie der Schermbecker Mannschaft änderte.

 

In der Halbzeitpause wechselten wir dann den Torhüter. Nun stand Matti Schoch im Schermbecker Tor, der ebenfalls eine gute Leistung auf ungewohnter Position zeigte. Dafür rückte Alexander Spork in die Abwehr vor und stand mit Jano Woltsche in der Defensive. Das laufstarke Mittelfeld mit Esther Herrschaft, Meron Merovci und Alessio Nicosia arbeiteten ebenfalls immer wieder mit nach „hinten“, konnten aber die 6:4-Führung der Polsumer nicht verhindern. Aber auch diesen Rückstand steckten die Schermbecker schnell weg. So war es Bengt Ingmar Rosen, der den SVS wieder mit dem Anschlusstreffer zum 6:5 heranbrachte. Ein zweifelhafter Foulelfmeter, welcher von uns Trainer so nicht gesehen wurde, brachte den SuS dann endgültig auf die Siegerstraße. Die Schermbecker U8 warf nun alles nach vorn und musste so noch zwei weitere Gegentreffer hinnehmen. "Wir konnten dem SuS Polsum lange Paroli bieten und zeigten eine spielerisch wie auch kämpferisch starke Leistung." 

 

Heute traten Alexander Spork, Matti Schoch, Jano Woltsche, Alessio Nicosia, Meron Merovci, Esther Herrschaft, Ole Kerkhoff und Bengt Ingmar Rosen für den SV Schermbeck an.

 

Hier geht's zum Spielbericht im Borkener Stadtanzeiger.

 


Die U8 tat sich zunächst im Spiel gegen die F3 recht schwer. Siegte dann aber mit 7:2 Toren
Die U8 tat sich zunächst im Spiel gegen die F3 recht schwer. Siegte dann aber mit 7:2 Toren

 

Trotz des deutlichen Sieges eine enttäuschende Leistung der U8

 

 

Den Hinweis des Trainerteams vor dem Spiel den Gegner – unsere F3 – nicht zu leicht zu nehmen, fand bei der U8 scheinbar kein Gehör. In der ersten Halbzeit tat sich dich U8 sehr schwer und vergab eine Vielzahl von guten Einschussmöglichkeiten. Die erste Chance im Spiel bot sich Bengt Ingmar Rosen, der den Ball jedoch nicht im gegnerischen Netz unterbringen konnten. In der 5. Spielminute brachte der heute im Feld spielende Liam Schrader einen Eckball scharf vor das gegnerische Tor und Matti Schoch nahm den Ball direkt zum 1:0 ab. Wer nun aber glaubte, dass ein wenig Ruhe in das zerfahrene Spiel der U8 einkehrte, sah sich getäuscht. Nach einer Ecke schloss Johann Werner für die F3 zum 1:1-Ausgleich ab. Das Spiel der U8 blieb auf einem sehr schwachen Niveau und die F3 verteidigte mit allen Kräften Ihr eigenes Tor. Zum Ende der ersten Halbzeit setzte sich dann Liam Schrader auf dem rechten Flügel durch und flankte von der Torauslinie zentral vor den „Kasten“ der F3. Hier schob Alessio Nicosia den Ball zum 2:1-Halbzeitstand über die Torlinie.

 

 

In der zweiten Hälfte des Spiels blieben die herausgespielten und guten Chancen von der U8 ungenutzt. Der zweite Vorstoß der F3 wurde jedoch direkt mit dem 2:2-Ausgleich belohnt. Die darauffolgenden Tore der U8 fielen eher aus Zufälligkeiten als aus sehenswerten Spielzügen. Aus diesem Grund möchte ich auch nur noch die Torfolge aufzählen: zum 3:2 traf wiederum Matti Schoch; das 4:2 markierte Ole Kerkhoff; danach traf Bengt Ingmar Rosen zweimal und den Schlusspunkt zum 7:2-Endstand setzte Ole Kerkhoff nochmals. Eine enttäuschende Leistung reichte heute zum deutlichen Sieg.  Es bedarf allerdings einer erheblichen spielerischen Steigerung, um gegen die kommenden Gegner zu bestehen.

 

 

Auf dem Foto zu sehen sind: Finn Holtwick (in seinem ersten Spiel), Meron Merovci, Alessio Nicosia (1), Liam Schrader (C), Levi Steigerwald (TW), Matti Schoch (2), Esther Herrschaft, Miguel Darmstadt, Ole Kerkhoff (2), Bengt Ingmar Rosen (2), Alexander Spork und Jano Woltsche.

(Spielbericht im Borkener Stadtanzeiger)

 

 

 


Erstes Hallentraining

 

Unsere erste Trainingseinheit in der Sporthalle der Maximilian-Kolbe-Schule konnten wir gestern mit neuen Indoor-Soft-Bällen durchführen. Einen herzlichen Dank an den Sponsor hierfür. Zukünftig werden wir bis in den März 2018 jeweils mittwochs in der Zeit von 16:30 bis 18:00 Uhr in der Halle sowie montags von 17:30 – 19:00 Uhr auf dem Kunstrasenplatz trainieren.

 

 

 


 

Vermeidbare Niederlage gegen den VfB Hüls

 

Marl/Schermbeck - Samstag, 11. Nov. 2017:

Im ersten Spiel nach den Herbstferien traf die U8 des SVS – wie bereits in der Vorrunde der Spielserie – auf den VfB Marl-Hüls. In der letzten Paarung verschliefen die Schermbecker noch die Anfangsphase des Spiels und konnten das Spiel zum Ende nicht mehr drehen.

Im jetzigen Samstagspiel waren sie allerdings von Beginn an aufmerksamer und konnten bereits in der ersten Spielminute durch Ole Kerkhoff in Führung gehen. In den Folgeminuten wurde der Schermbecker U8 noch weitere Einschussmöglichkeiten zu einer höheren Führung geboten, jedoch konnten diese nicht verwertet werden. Mit zunehmender Spieldauer wurde die Hülser Mannschaft stärker und bekam immer mehr Spielanteile, sodass nach einer Nachlässigkeit im Defensivbereich der Ausgleich zum 1:1 in der 17. Spielminute fiel. Hierbei setzte sich der Marler Stürmer an der Torauslinie gegen zwei Schermbecker durch und schob den Ball aus spitzen Winkel ins lange Eck. Nur zwei Minuten später wurde ein Klärungsversuch aus der Schermbecker Abwehr direkt geblockt und unglücklich ins eigene Tor zum 2:1 abgefälscht. Mit diesem Ergebnis wurden dann die Seiten gewechselt.

Die zweite Hälfte des Spiels verlief für die U8 des SV Schermbeck sehr mäßig. Der VfB wirkte druckvoller und zweikampfstärker, sodass sich nur noch selten Möglichkeiten für den SV Schermbeck ergaben. Schon in der 3. Spielminute der zweiten Halbzeit führten die Marler mit 3:1. Auch wenn Alessio Nicosia in der 36. Spielminute noch der Anschlusstreffer zum 3:2 gelang und die Hoffnung auf einen Punkgewinn aufkeimen ließ, antworteten die Marler direkt im Anschluss mit einem "satten“ Schuss zum 4:2. So musste sich die Schermbecker U8 auch in diesem Spiel mit dem 4:2-Endstand gegen den VfB Marl-Hüls geschlagen geben.

„Mit einer konzentrierten Leistung hätten wir auch dieses Spiel völlig ausgeglichen gestalten und zumindest einen Punkt mit nach Hause nehmen können.“

Heute spielten für den SV Schermbeck: Alessio Nicosia (1), Meron Merovci, Esther Herrschaft, Levi Steigerwald, Liam Schrader, Bengt Ingmar Rosen, Ole Kerkhoff (1), Matti Schoch, Jano Woltsche und Alexander Spork.

 

 

Bericht im Borkener Stadtanzeiger - klick hier !

 

 


Die U8 bestritt heute das erste Spiel in den neuen EnAplan-Trikots. Vielen lieben Dank !!!
Die U8 bestritt heute das erste Spiel in den neuen EnAplan-Trikots. Vielen lieben Dank !!!

Gutes Spiel gegen den Hardter Altjahrgang

 

Schermbeck, 14. Okt. 2017: Im heutigen Heimspiel traf die U8 auf die vorwiegend aus Altjahrgangsspielern bestehenden Mannschaft des SV Dorsten-Hardt. Mit Levi Steigerwald und krankheitsbedingt Bengt Ingmar Rosen fehlten uns zudem zwei unserer Stammkräfte. Doch die Schermbecker waren von Beginn an konzentriert und aufmerksam im Spielgeschehen. Das erste Tor des Spiels fiel durch eine Standardsituation. Auf dem noch nassen Kunstrasen wurde ein Eckstoß scharf ins Zentrum vor das Schermbecker Tor gebracht. Hierbei wurde der Ball leider unglücklich bei der Abwehraktion ins eigene Tor gelenkt. Allerdings nur 2. Minuten darauf, nutzte der heute sehr aktive Ole Kerkhoff seine zweite Tormöglichkeit zum 1:1-Ausgleich. An der Strafraumgrenze legte er sich den Ball auf seinen starken linken Fuß und ließ mit dem platzierten Schuß dem gegnerischen Torhüter keine Abwehrchance. Nun entwickelte sich ein sehr ausgeglichenes Spiel, bei dem sich sowohl die Hardter als auch die Schermbecker U8 Einschlussmöglichkeiten erarbeiteten. In dieser Phase der Partie hielt uns Liam Schrader im Tor der Schermbecker durch gute Paraden im Spiel. Nur wenige Augenblicke vor dem Halbzeitpfiff mussten wir dann allerdings das 1:2 der Hardter hinnehmen. Mit diesem Ergebnis wurden dann die Seiten gewechselt.

Ein wenig glücklich viel dann das 1:3 für den SV Dorsten-Hardt in der 3. Spielminute der 2. Halbzeit. Hierbei gingen wir den ballführenden Gegner im Mittelfeld nicht konsequent an und ein eher zufälliger Abschluss fand den Weg ins Schermbecker Tor. Nun folgte aber die Drangphase des Schermbecker Jungjahrgangs. Zunächst schloss Ole Kerkhoff in der 6. Minute zum 2:3 ab. Danach folgte dann ein sehenswerter Angriff. Ein weiter Einwurf der Schermbecker fand den Weg zu der heute wieder sehr aktiven Esther Herrschaft, die den Ball auf Ole Kerkhoff auf die linke Angriffsseite verlängert. Mit einer kurzen Ballmitnahme brachte sich Ole Kerkhoff dann in Schußposition und traf den Ball ideal ins lange Eck des Hardter Tores. Dann fehlte uns - durch die Freude über den Ausgleich - allerdings die Konzentration, denn mit dem Anstoß gelang den Hardter die erneute 3:4-Führung. In der 11. Spielminute erhöhten der SV Dorsten-Hardt zwar noch auf 3:5, jedoch konnte das die insgesamt sehr gute Leistung der Schermbecker nicht schmälern. Mit Liam Schrader als Rückhalt im Tor der Schermbecker, mit Jano Woltsche, Matti Schoch und Alexander Spork in der aufmerksamen Defensive, mit Meron Merovci, Alessio Nicosia, Esther Herrschaft und Miguel Darmstadt im aktiven Mittelfeld und mit dem stark agierenden Ole Kerkhoff im Sturm haben wir eine starke Leistung der U8-Mannschaft des SV Schermbeck verfolgen können.

 

Die Mannschaft und der Trainerstab möchte sich heute ganz besonders bei der Firma EnAplan, vertreten durch Torsten Schrader, für die neuen gesponsorten Trikots bedanken.

Vielen lieben Dank für die langjährige Unterstützung.

 

 


U8: Gegen den BVH zunächst schlecht ins Spiel gekommen,

dann aber Kämpfer-Moral gezeigt

 

Schermbeck - Montag, 09.10.2017: Im gestrigen Nachholspiel standen wir – wie bereits mehrmals in dieser Saison – zum Teil jahrgangsälteren Spielern gegenüber. Im Spiel gegen den BVH haben wir allerdings - unabhängig dieser Tatsache - in der ersten Halbzeit überhaupt nicht ins Spiel gefunden. Die Zuordnung zu den gegnerischen Spielern fehlte, im Spielaufbau kam kaum ein Pass zum eigenen Mitspieler an und im Zweikampf verloren wir viel zu häufig den Ball. Dies nutzen die Holsterhausener natürlich zu Ihren Gunsten. Schnell führten der BVH mit 0:2 Toren und nach einem hereingebrachten Eckball wurde der Ball in der Abwehraktion auch noch unglücklich ins eigene Tor abgelenkt. Zur Pause führte der BVH auch verdient mit 0:4-Toren.

 

Die Halbzeit nutzten wir dann dafür unser Spielsystem umzustellen. Der zuvor im Mittelfeld agierende Ole Kerkhoff wurde in den Sturm aufgestellt und sollte durch weite Abschläge von Torhüter Liam Schrader mit Zuspielen bedient werden. Die Umstellung zeigte Wirkung und hierdurch kamen wir immer häufiger zu Abschluss-Möglichkeiten. Die erste nutzte dann auch Esther Herrschaft mit einem Schuss ins lange Eck. Mit diesem Moment kämpfte sich die Mannschaft wieder zurück ins Spiel. Bei einem platzierten und harten Abschluss ließ Meron Merovci dem gegnerischem Torhüter dann beim 2:4 keine Chance. Nun erhielten wir noch mehrfach die Möglichkeit das Ergebnis positiver zu gestalten. Aber auch das 2:5 brachte uns nicht davon ab weiter nach vorne zu spielen. Mit einem „satten“ Schuss aus dem Rückraum verkürzte Matti Schoch wiederum zum 3:5. Mit dem „Vorrücken“ öffneten wir natürlich auch den Raum für die Holsterhausener in ihrer Offensive, sodass wir zum Ende des Spiels doch noch das 3:6 kassieren mussten.

 

„Das gestrige Spiel zeigte uns, dass wir durchaus in dieser Liga angekommen sind. Jedoch müssen wir einfach konstanter unsere Leistung über die gesamte Dauer eines Spiels abrufen können.“

 

Neben dem wiederum sehr gut haltenden Torhüter Liam Schrader spielten heute: Alexander Spork, Matti Schoch, Esther Herrschaft, Bengt Ingmar Rosen, Ole Kerkhoff, Levi Steigerwald, Miguel Darmstadt, Alessio Nicosia, Jano Woltsche und Meron Merovci. (v.l.)

 


Eine ganz starke Leistung - trotz einer 3:6-Niederlage in Polsum - Tore: Bengt Ingmar Rosen (1), Ole Kerkhoff (2)
Eine ganz starke Leistung - trotz einer 3:6-Niederlage in Polsum - Tore: Bengt Ingmar Rosen (1), Ole Kerkhoff (2)

U8: Starkes Spiel in Polsum

 

Beim Spiel in Polsum konnte die U8, nach der eher schwachen Leistung beim TSV Marl-Hüls, spielerisch wieder überzeugen. Jedoch kassierten wir wiederum ein schnelles Gegentor. In der 2. Spielminute setzte sich der starke Polsumer Stürmer über den linken Angriffsflügel durch und ließ Liam Schrader im Schermbecker Tor mit einem Schuß ins kurze Eck keine Abwehrchance. Doch dann kämpfte sich die U8 wieder zurück ins Spiel und hielt gegen die zum Teil mit Altjahrgängen spielenden Polsumer gut mit. Zwar mussten wir auch das 2:0 hinnehmen, aber nur 3 Minuten später konnten die Schermbecker Spieler/innen nach dem Anschlußtreffer zum 2:1 von Bengt Ingmar Rosen jubeln. Zwei weitere gute Einschußmöglichkeiten konnten wir durch den heute sehr starken Ole Kerkhoff leider nicht nutzen. Die Seiten wurden dann mit dem Halbzeitergebnis von 3:1 gewechselt.

 

Auch im zweiten Durchgang mussten wir früh ein weiteres Gegentor hinnehmen, jedoch zeigte die U8 Kämpfermoral. Mit den beiden schönen Treffern von Ole Kerkhoff gelang uns bis 10 Minuten vor dem Ende nochmals auf 3:4 heranzukommen. Auch die letzte Schermbecker Torchance hatte dann wiederum Ole Kerkhoff, der das Tor allerdings knapp verfehlte. Nach einer sehr unübersichtlichen Szene im Strafraum der Schermbecker kassierten wir sehr unglücklich das 5:3. Das Endergebnis von 6:3 für den SuS Polsum spiegelt aber nicht die wirklich gute spielerische Leistung der Schermbecker U8 wieder. Besonders hervorgetan haben sich neben Ole Kerkhoff noch Esther Herrschaft, die eine ganz starke Partie zeigte und Liam Schrader im Tor der Schermbecker, der uns immer wieder durch klasse Paraden im Spiel hielt.

 

"Mit dem heutigen Meisterschaftsspiel können wir als Trainerteam sehr zufrieden sein. Eine stark verbesserte Abwehrleistung, ein spiel- und lauffreudiges Mittelfeld und ein guter Sturm sowie ein immer aufmerksamer Torhüter zeigten heute eine gute und besonders mannschaftfliche Leistung !"

 

Zur Mannschaft gehörten heute: Bengt Ingmar Rosen, Ole Kerkhoff, Matti Schoch, Esther Herrschaft, Miguel Darmstadt, Liam Schrader, Levi Steigerwald, Jano Woltsche, Meron Merovci und Alessio Nicosia. (v.l.)

 

 


Niederlage im Nachholspiel gegen den TSV Marl-Hüls

 

Marl/Schermbeck, 26. Sept. 2017: Am gestrigen Dienstag mussten wir uns der spielerisch starken Mannschaft des TSV Marl-Hüls deutlich mit 0:12-Toren geschlagen geben. Mit dieser Niederlage konnte man im Vorfeld allerdings auch rechnen, denn die F2 des TSV ist uns von der Spielanlage weit voraus.

 

In der ersten Halbzeit kam hinzu, dass wir in der verstärkten Abwehr keine Ordnung fanden und zu weit von den Gegenspielern standen. Mit einfachen Pässen kombinierten sich die Marler durch die Abwehrreihen der Schermbecker U8 und führten in der ersten Halbzeit bereits mit 6:0 Toren. In dieser Phase konnten wir uns bei unserem aufmerksamen Torhüter Liam Schrader bedanken, der einige klasse Paraden zeigte und so einen höheren Rückstand verhinderte.

 

Mit der zweiten Hälfte des Spiel standen wir in der Defensive zwar sicherer, - da wir uns auch aufgrund der Fairplay-Regel  um einen Spieler ergänzen konnten - jedoch verließen uns zum Ende der Partie die Kräfte. Im Gegensatz zum TSV, die laufend ihre Abwehr-/u. Sturm-Reihen komplett auswechselten, hatten wir „nur“ 2 Ergänzungsspieler. Zu den stärkeren Spielern/innen neben unseren guten Torhüter gehörten heute Esther Herrschaft und Bengt Ingmar Rosen. "An diesem Spiel konnten wir deutlich erkennen, dass uns einige Jungjahrgangsmannschaften in den F-Junioren noch weit überlegen sind."

 

Heute spielten für den SV Schermbeck: Liam Schrader, Alexander Spork, Matti Schoch, Jano Woltsche, Esther Herrschaft, Miguel Darmstadt, Meron Merovci, Levi Steigerwald und Bengt Ingmar Rosen.

 

 


SV Schermbeck U8 - VfB Marl-Hüls 2    2:4 (1:3)

 

Samstag, 16. Sept. 2017 - Nur zwei Tage nach dem gelungenen Saisonauftakt musste sich die U8 des SV Schermbeck im ersten Heimspiel dem VfB Marl-Hüls leider mit 2:4 Toren geschlagen geben. Dabei überließen wir dem Gegner gerade die Anfangsphase des Spiels. Schon in der 3. Spielminute erzielte der VfB nach einem Eckstoß das 1:0. Aber dieser Gegentreffer reichte noch nicht, um die Spieler/innen der U8 wachzurütteln. Bis zur 9. Minute folgten dann bereits die beiden nächsten Gegentreffer. Erst nun erkannte man, dass die Schermbecker U8 besser ins Spiel kam und deutlich mehr Spielanteile gewann. Mit dem schönen Treffer von Miguel Darmstadt keimte die Hoffnung wieder auf das Spiel ausgeglichener zu gestalten. Jetzt zeigten unsere Spieler/innen wieder mehr von dem spielerischem Potenzial, welches uns in Haltern ausgezeichnet hat. Mit dem Ergebnis von 1:3 und der Erkenntnis die ersten Minuten "verschlafen" zu haben, ging es in die Halbzeitpause.

 

In der zweiten Hälfte erspielten wir uns deutlich mehr Torchancen und mit dem Anschlußtreffer zum 2:3 durch Bengt Ingmar Rosen, glaubten wir das Spiel nochmal "drehen" zu können. Nun war es ein Spiel auf Augenhöhe. Beide Mannschaften schenkten sich nichts. Es entwickelte sich eine sehr gute F-Junioren-Partie, bei der zwei Jungjahrgangsmannschaften aufeinander trafen. Mit dem 2:4 schienen dann allerdings die Hülser in der 14. Spielminute der zweiten Halbzeit den "Sack" zu zumachen. Die Schermbecker U8 versuchte zwar noch einmal alles, um nochmals heranzukommen. Doch sollte uns leider kein Tor mehr gelingen.

 

Trotz der unnötigen Niederlage konnte das Trainerteam sicherlich nicht unzufrieden sein. Denn die U8 zeigte, dass sie nach einem 0:3-Rückstand nochmal wieder ins Spiel zurück kam und mit einer guten kämpferischen Einstellung auf sich aufmerksam machte.

 

Für den SV Schermbeck spielten heute: Liam Schrader, Alexander Spork, Jano Woltsche, Miguel Darmstadt, Esther Herrschaft, Meron Merovci, Levi Steigerwald, Matti Schoch, Ole Kerkhoff und Bengt Ingmar Rosen.

 

 


SV Schermbeck U8: Erster Sieg im ersten Meisterschaftsspiel

 

Haltern - Donnerstag, 14. Sept. 2017: Beim verlegten Meisterschaftsstart war das Wetter sicherlich nicht auf der Seite der Aktiven. Bei Dauerregen und kräftigen Windböen trafen wir auf den TuS aus Haltern. Die Halterner waren mit einer gemischten Mannschaft von Jung-/und Altjahrgängen angetreten. Das bedeutete volle Aufmerksamkeit von Beginn an. Wir hatten im ersten Abschnitt des Spiels deutliche Vorteile, da wir den TuS sofort unter Druck setzen konnten. Zunächst mit dem Wind im Rücken konnte Ole Kerkhoff bereits in der 4. Spielminute den SV Schermbeck mit 1:0 in Führung bringen. Wir ließen allerdings nicht locker und Meron Merovci setzte einen gezielten Schuss aus dem Zentrum heraus an den Innenpfosten und so führte die U8 in der 8. Minute mit 2:0. In der Zwischenzeit traf Jano Woltsche noch die Querlatte und Ole Kerkhoff konnte den Abpraller leider nur über das Tor bringen. Es dauerte dann bis zur 19. Spielminute, ehe Levi Steigerwald noch kurz vor der Halbzeit zum 3:0 erhöhte. Mit diesem Ergebnis wurden die Seiten gewechselt. Eine für das widrige Wetter entsprechend kurze Halbzeitpause nutze das Trainerteam dafür, die Aufmerksamkeit wieder auf den nicht zu unterschätzenden Gegner zu bringen.

 

Nun konnten sich die Halterner auch einige Chancen erspielen. Mit einer Serie von Eckbällen schafften Sie es uns in die Defensive zu  drängen. Aber hier stand neben einer guten Abwehr mit Miguel Darmstadt und Matti Schoch, ein sehr gut aufgelegte Torhüter Liam Schrader, der bis dahin alle Torchancen der Halterner abwehren konnte. Die zu dieser Zeit seltenen Vorstöße der Schermbecker führten über das aufmerksame Mittelfeld mit Esther Herrschaft und Alessio Nicosia auf dem im Sturm lauernden Bengt Ingmar Rosen. Das vorentscheidende 4:0 blieb dann aber Ole Kerkhoff in der 37. Spielminute vorenthalten. Danach ließ dann Levi Steigerwald nur 4. Minuten später ebenfalls seinen zweiten Treffer folgen. Nun setzten wir nicht mehr jedem Ball nach und die Halterner konnten zwei Anschlußtreffer im Schermbecker Tor unterbringen. Kurz vor dem Ende setzte sich Alexander Spork hervorragend im Mittelfeld durch und lief allein auf's gegnerische Tor zu. Jedoch verfehlte der Ball nur knapp das Halterner Tor. Den Schlußpunkt setzte dann Jano Woltsche, der über den linken Flügel durch kam und das Tor zum 6:2-Endergebnis erzielte. Eine bemerkenswerte Leistung der U8 im ersten Meisterschaftsspiel.

 

Heute spielten für den SV Schermbeck: Liam Schrader, Alexander Spork, Jano Woltsche, Miguel Darmstadt, Matti Schoch, Esther Herrschaft, Alessio Nicosia, Meron Mervoci, Levi Steigerwald, Bengt Ingmar Rosen und Ole Kerkhoff.

 

Hier ein Link zum Pressebericht im Lokalkompass.

 

 


Erstes Turnier der neuen Saison in Deuten

 

Deuten - Samstag, 02. Sept. 2017: Der Wechsel in die F-Junioren ist gemacht. Die ersten Trainingseinheiten absolviert und am Wochenende stand das erste F-Jugend-Turnier auf den Plan. Als reine U8-Mannschaft mit jahrgangsjüngere Spieler und Spielerinnen taten wir uns allerdings noch recht schwer. Im ersten Spiel standen wir direkt unserem Gemeinde-Nachbar vom TuS Gahlen gegenüber. Die Gahlener tragen mit Alt- als auch Jungjahrgangsspieler an, so dass wir aufgrund der körperlichen Vorteile des TuS mit 0:3 aus diesem Spiel gingen. Doch der Willen unserer Spieler/innen sich gegen die Niederlage zu stemmen, war klar zu erkennen.

 

Im zweiten Spiel standen wir dann den Gastgebern gegenüber, die - wie auch wir - als U8 angetreten waren. Hier konnten wir uns deutlich mit dem höchsten Vorrundensieg des heutigen Tages mit 5:0 Toren durchsetzen. Die Tore erzielten dabei Ole Kerkhoff (2), Bengt Ingmar Rosen (2) und Alessio Nicosia (1).

 

Nun folgten die im Vorhinein zu erkennenden schweren Spiele gegen den TSV Marl-Hüls , dem VfB Kirchhellen und BW Wulfen.

Die Hülser drängten uns von Beginn an in die eigene Hälfte. Wir konnten zwar noch lange die "Null" hinten halten, verloren dann aber verdient gegen den späteren Turnierzweiten mit 0:3.

Gegen den VfB Kirchhellen hielten wir recht gut mit, jedoch setzte sich auch hier die stärkere Mannschaft des VfB's mit 0:2 durch. Bis dahin waren wir Trainer durchaus mit den gezeigten Leistungen der U8 zufrieden, jedoch ging im letzten Vorrundenspiel gegen BW Wulfen, die auch wiederum eine Vielzahl von Altjahrgangsspielern einsetzten, völlig die Ordnung im Schermbecker Spiel verloren. Auch dieses Spiel mussten wir leider mit 0:2 Toren abgeben.

 

Es wird in der kommenden Saison 2017/2018 sicherlich nicht leicht, aber gerade an höheren Aufgaben wächst man. Hier gilt es auch im Training immer wieder zu arbeiten und wir freuen uns auf die neuen Aufgaben mit einem starken U8-Team.

 

Heute für den SV Schermbeck am Ball: Liam Schrader, Alexander Spork, Miguel Darmstadt, Jano Woltsche, Meron Merovci, Esther Herrschaft, Alessio Nicosia, Levi Steigerwald, Matti Schoch, Ole Kerkhoff und Bengt Ingmar Rosen.

 

Quelle: Dorstener Zeitung - Mittwoch, 06. Sept. 2017
Quelle: Dorstener Zeitung - Mittwoch, 06. Sept. 2017